Christophe Tassan

Christophe Tassan ist 1962 in Avignon geboren. Er beginnt seine Sommelier-Karriere Anfang der 80er Jahre im Restaurant „L’Auberge de France“, das seiner Familie gehört (im Jahre 1988 umgetauft auf den Namen „Les Domaines“). Dieses Restaurant am Place de l'Horloge in Avignon wird seit 1928 von seiner Familie betrieben.

Nach Abschluss des Baccalaureat (Profil D) besteht Christophe seine Ausbildungsprüfungen an der Hotelfachschule in Avignon und legt 1983 an der Weinuniversität im Schloss von Suze-la-Rousse sein Diplom zum beratenden Weinkellner ab. Zudem erhält er das Befähigungszeugnis für die Ausübung des Sommelier-Berufes sowie die Mention Complémentaire Sommellerie (Zusatzqualifikation zum Sommelier). Im Jahre 1987 wird er zum besten „Jungen Sommelier“ der Provence gekürt und 1988 kann er sich als zweitbester „Junger Sommelier“ Frankreichs behaupten. Zusätzlich dazu erhält er im Jahre 1992 die Auszeichnung „Bester Sommelier“ Südostfrankreichs und wird 2000 von der Union de la Sommellerie Française als „Maitre Sommelier“anerkannt. Den höchsten Titel "MOF Sommelier" (Bester Handwerker Frankreichs) erwirbt er 2004.

Christophe stammt aus der Provence, aus dem großartigen Rhonetal. Seine Stimme ist vom warmen, melodiösen Akzent des Südens gefärbt.
Er verbrachte seine Kindheit am Ufer der Rhone und sieht es als Privileg an, diese einzigartige Umgebung mit allen seinen Sinnen wahrnehmen zu können. Das Terroir, die Winzer, die vielen Wanderungen durch die Weinberge und die Besuche der Weinkeller bereichern seine Ausbildung. Die Weinlese und das Keltern sind sein liebster Zeitvertreib. Er lernt, die Natur und den Wein zu respektieren und erforscht dieses besondere Getränk ohne Unterlass, um seine Leidenschaft mit seinen Restaurantgästen zu teilen.
Seine grenzenlose Leidenschaft zum Wein ist es, die Christophe dazu motiviert, die Welt zu bereisen, um allerorts die Kunst des Weinservierens zu lehren (Asien, Amerika, Europa) und die Côtes-du-Rhône-Weine zu rühmen. Er unterrichtet dann seinerseits an der Weinuniversität im Schloss Suze-la-Rousse, bevor er in die USA geht und 2005 im Restaurant „Bec Fin“ in Philadelphia bei Küchenchef Georges Perrier die Stelle des „Chef Sommelier“ antritt.

Im Jahre 2008 übernimmt er den Posten des Weindirektors im „Mix Las Vegas“, einem der Restaurants der Gruppe Alain Ducasse Entreprise, und wird 2010 schließlich zum Weindirektor des „Mandalay Bay Resort and Casino“ in Las Vegas ernannt.

Jetzt verwaltet er einen Weinkeller, in dem über hunderttausend Flaschen und 3.000 Referenzen aus der ganzen Welt gelagert sind. Für den aufmerksamen Weinverkoster ein Ausblick auf ebenso viele zukünftige Momente der Freude und des Zusammenseins.
Christophe kennt die außergewöhnliche Fähigkeit des Weins, seine Adepten mit auf die Reise zu nehmen oder glückliche Momente wieder aufleben zu lassen. Daher nehmen die Côtes-du-Rhône-Weine einen ganz besonderen Platz in seinem Weinkeller und in seinem Herzen ein. Er lädt zum Reisen ein. Oft.

Website Christophe Tassan