The content is being translated.

Weinstraßen

Rund um Avignon

Diese Reiseroute führt durch die Gegend um Avignon, Stadt der Päpste und im 14. Jahrhundert Zentrum der Christenheit.

Einführung

Avignon wird im 14. Jahrhundert das Zentrum des Christentums.

Sie werden auf dieser Strasse zahlreiche Bauten sehen, die die Macht des päpstlichen Hofes zu dieser Zeit illustrieren. Der imposante Papstpalast, die berühmte Brücke Saint Bénézet, die ausgezeichnet erhaltenen Befestigungsanlagen, zahlreiche Kirchen und Kapellen sind von außerordentlicher architektonischer Schönheit. Avignon, die Hauptstadt der Côtes du Rhône, ist während des Sommers, wenn dort die Festspiele stattfinden, eine äußerst lebendige Stadt. Sie können nun Ihre Fahrt bis Châteauneuf du Pape fortsetzen, wo die Päpste ihre Sommerresidenz erbauen ließen und weiter noch bis Châteauneuf de Gadagne, wo der Schriftsteller Frédéric Mistral die alte provenzalische Sprache wiederbelebte. 

Streckenlänge: 60 km

 

Sehenswürdigkeiten:

-Der Papstpalast in Avignon:

Der Bau des ab 1335 in weniger als 20 Monaten errichteten Papstpalastes wurde von Papst Benedikt XII. und seinem Nachfolger Clemens VI. in Auftrag geben. Er ist weltweit eines der großartigsten Zeugnisse gotischer Architektur und bietet Besuchern mehr als 20 sehenswerte Besichtigungsstätten, darunter verschiedene Säle und die päpstlichen Gemächer mit ihren herrlichen Fresken des italienischen Künstlers Matteo Giovannetti. Der Palast gehört zu den 10 meistbesuchten Baudenkmälern Frankreichs.

-Die Brücke Pont Saint Bénézet:

Besser bekannt unter dem (in einem Volkslied besungenen) Namen "Pont d’Avignon“ ist sie eines der Wahrzeichen der Stadt. Als einzige Steinbrücke über die Rhône zwischen Lyon und dem Mittelmeer zur Zeit ihrer Errichtung im 12. Jahrhundert verhalf sie der Stadt zu Macht und Reichtum. Von der bereits unzählige Male reparierten Brücke sind heute nur noch vier der ursprünglich 22 Brückenbögen erhalten …    ein sehenswertes Baudenkmal, das Sie sich bei Ihrem Besuch in der Stadt der Päpste nicht entgehen lassen sollten.

 

Wussten Sie schon?

Als Ampelographie bezeichnet man die Rebsortenkunde. Es handelt sich um die Lehre der Bestimmung und Beschreibung von Rebsorten und deren Klassifizierung. 

}